TCM Traditionelle Chinesische Medizin

Traditionelle Chinesische Medizin heute

Der Nutzen der Traditionellen Chinesische Medizin

Fünf Säulen stellen die Basis des ganzheitlichen Heilsystems der Traditionellen Chinesischen Medizin dar. Akupunktur, Massagen, Naturheilmittel, Diätetik und entspannende Bewegungen wie Qi Gong und Tai-Chi sind diese fünf Behandlungsmethoden. Anders als die westliche Schulmedizin betrachtet die Traditionelle Chinesische Medizin den Menschen als Ganzes. Gedanken, Emotionen, Energie und Körper müssen im Einklang sein, damit ein Mensch gesund ist. Eine Störung der Lebensenergie Qi ist gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin für eine Erkrankung verantwortlich. Seit Jahrtausenden pflegen die Chinesen die Traditionelle Chinesische Medizin und haben eine einzigartige Ansicht über die Behandlung von Krankheiten. Sie betrachten den menschlichen Körper wie die Natur. Bewegung, Atmung, Glück und Energie spielen für die Gesunderhaltung laut Traditionelle Chinesische Medizin eine große Rolle.

Mitglieder die Interesse an TCM Traditionelle Chinesische Medizin haben

 Was ist die Traditionelle Chinesische Medizin?

Seit Jahrtausenden schwören die Chinesen auf die Traditionelle Chinesische Medizin. Die Gesetze der Natur hat die TCM auf den menschlichen Körper übertragen. Wie beim Feng-Shui sind Yin und Yang auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin eine untrennbare Einheit. Yin steht für den Körper, das Gehirn und die Nerven. Yang dagegen stellt in der Traditionellen Chinesischen Medizin die Gedanken und Emotionen, also die psychische Verfassung dar.

Was kann die Traditionelle Chinesische Medizin?

Alle Heilansätze der Traditionellen Chinesischen Medizin beruhen auf die Einheit von Körper, Geist und Seele. So setzt die TCM eine Disharmonie bei der Person voraus, wenn eine Krankheit besteht. Daher sucht die Traditionelle Chinesische Medizin die Ursache und versucht diese zu beheben, anstatt nur die Symptome zu behandeln. Die TCM setzt darüber hinaus auf Vorbeugung und Gesunderhaltung.

Was fließt gemäß TCM in den Leitbahnen des menschlichen Körpers?

Meridiane nennt die Traditionelle Chinesische Medizin die Kanäle, durch die die Lebensenergie Qi fließt. Zwölf Hauptleitbahnen kennt die TCM, die nach Organen bezeichnet sind. Auf den Leitbahnen liegen gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin die Akupunkturpunkte zur Behandlung mit den kleinen Nadeln liegen. Krankheiten gelten in der TCM als Störung des Energieflusses in den Meridianen.

Welche Therapieformen gibt es bei der Traditionelle Chinesische Medizin?

Zu den Behandlungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin gehören verschiedene Arten der Akupunktur, Massagen wie Shiatsu oder Tuina und andere Naturheilmethoden, wie Schröpfen oder Aderlass. Große Bedeutung in der TCM haben die Naturheilkunde und die Ernährungslehre. Qigong und Tai-Chi ergänzen mit Bewegung, Atmung und Entspannung ähnlich wie Yoga die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit. Die Anwender der Traditionellen Chinesischen Medizin versuchen mit deren Hilfe den Qi-Fluss und damit die Lebensenergie wieder zum Fließen zu bringen.

Mitglieder, die nach TCM Traditionelle Chinesische Medizin suchen

Ähnliche Interessen wie TCM Traditionelle Chinesische Medizin

Wenn im Leben nichts mehr richtig läuft, du dich schlecht fühlst und keinen Antrieb mehr hast, kann eine Depression vorliegen. Negative Gedanken plagen dich und nichts macht mehr richtig Freude. Du leistest bei Depression nicht mehr dasselbe wie früher. Dein Selbstwertgefühl hat darunter schwer gelitten. Deine Umgebung, die Menschen und dein Leben interessieren dich nicht mehr. Du schläfst vielleicht nicht mehr richtig und dein Appetit lässt nach. Das kann schubweise kommen oder dauerhaft sein. In solch einem Fall kann eine Depression vorliegen, die zu den psychischen Erkrankungen zählt. Depressionen können aus den unterschiedlichsten Gründen entstehen. Zumeist sind sie heilbar und lassen sich je nach Schweregrad behandeln. Es müssen nicht immer gleich Medikamente und stationäre Psychotherapien sein. In einigen Fällen können bereits alternative Methoden wie Mediationen, Lichttherapien, Sport und Ernährung ebenso wie Gespräche mit anderen Menschen kleine Wunder gegen eine Depression bewirken.
14 Millionen Deutsche leiden unter chronischen Schmerzen. Wobei diese Wortwahl schon DEN entscheidenden Unterschied machen kann. Denn chronische Schmerzen haben rund 17% der Bevölkerung. Der Schmerz beeinträchtigt mehr oder weniger ihr Leben. Sie haben keine Wahl, ob sie chronische Schmerzen haben wollen oder nicht. Aber sie haben die Wahl, ob sie darunter leiden oder nicht. Schmerz ist unvermeidlich, doch Leid ist optional. Es gibt Mittel und Wege, auch ohne Medikamente das Leid zu verringern. Durch regelmäßige Meditation kann chronischer Schmerz nachweislich genauso effektiv gemildert werden, wie durch umfassende medikamentöse Schmerztherapie. Selbsthilfegruppen helfen, mit dem Schmerz im alltäglichen Leben umzugehen. Denn Schmerz strahlt nicht nur in die Gelenke, Muskeln und Nerven. Schmerz strahlt in den Alltag, lässt die Betroffenen die Lebensfreude verlieren und nimmt einen immer größeren Teil der Gedankenwelt ein. Es ist wichtig, dem Schmerz stark entgegenzutreten, nicht gegen ihn zu kämpfen, sondern ihn anzunehmen. Und ihm dann in die Schranken zu weisen: „Bis hierhin und nicht weiter. Das ist mein Leben, und du, chronischer Schmerz, bist nur einer kleiner Bestandteil und bestimmst nicht über mein Leben.“
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass die Seite Cookies nutzt.